Suche

Ocean Day = Beach Clean up Day

Warnemünde, Mittwoch, 8.Juni, Strandaufgang 3, eine Gruppe Menschen mit Plastikeimer bewaffnet haben nur eines im Sinn:
den Strand von Müll zu befreien. 
Am Tag des Meeres war es mal wieder so weit.
Heimatmeer und die Initiative "Tatort Warnemünde" machten wieder gemeinsame Sache - ein Beach Clean up.
Bereits im Februar unterstützten wir die beiden Initiatorinnen Johanna und Valeska bei einer Müllsammelaktion am Warnemünder Strand.


Die aufziehenden Regenwolken hielten ca. 30 Rostocker nicht ab, mitten in der Woche, uns dabei zu unterstützen, den Strand von Plastikmüll, Glas, Papier und unzähligen Zigarettenstummeln zu befreien.
Dabei waren auch einige Eltern mit ihren Kindern, die gemeinsam mit uns in alle Richtungen ausströmten, um möglichst schnell ihre mitgebrachten Eimerchen zu füllen. Gnädig war der Wettergott leider nicht mit uns, aber #Meerretter sind ja nicht aus Zucker.
Das Meer retten ist Heimatmeer bekanntlich nicht nur am Ocean Day wichtig, sondern an jedem anderen Tag auch.
 
10% der Heimatmeer Erlöse gehen in den Meeresschutz

Im Großen und Ganzen kann man schon behaupten, dass der Strand relativ sauber ist.
Wie sich beim Sortieren am Ende der Aktion herausstellte, wurden überwiegend Überreste von Silvester (immer noch!), Verpackungsmüll und Zigarettenstummel gesammelt.


Wusstest du?
 192 Milliarden Mikroplastikteile gelangen jährlich in die Ostsee.
 Das Nikotin einer einzigen gerauchten Zigarette hat bereits einen negativen Effekt in 1000 Liter Wasser und ein Zigarettenfilter tötet in einem Liter Wasser die Hälfte aller Wasserflöhe und Fische!
 (Quelle:NABU )


Die Sommersaison beginnt erst, etliche dieser Übeltäter bekommen die Gelegenheit sich unter dem Sand zu verstecken. Aus diesem Grund werden wir im September zum nächsten Beach Clean up aufrufen, dann aber am Wochenende, damit noch mehr #Meeretter mit uns ermitteln können.
 
Allerdings ist jeder Tag ein guter Tag, um die Umwelt von Müll zu befreien und bewusster mit Plastik und Einweg Artikeln umzugehen.

Übrigens, 3 Dinge auf die wir beim Versand von Heimatmeer Produkten verzichten: ausgedruckte Versanddokumente, Plastiktüten, Klebeband aus Plastik.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.